Nur im Oktober: 10% Rabatt auf Tapeten von Marburg & Novamur | Code: MARBURG | Klicken Sie hier

Gaufrage / Gaufrieren

Das Gaufrieren ist ein bewährtes Prägedruckverfahren, bei dem ein Muster in die Tapetenbahn eingeprägt wird. Das Prägen geschieht mittels Druckplatten oder -walzen, die in Positiv- oder Negativform auf die Tapete gedrückt werden und so eine standfeste Reliefstruktur einprägen. Die durch das Gaufrieren entstandenen Tapeten werden auch als Gaufrage-Tapete bezeichnet. Der Begriff stammt aus dem Französischen (frz: gaufre) und bezeichnet ein Waffeleisen, das ein Muster in den Waffelteil drückt. Dieser Vorgang ist ähnlich dem Gaufrieren als Druckverfahren für Tapeten.

Im Gegensatz zur Prägetapete wird bei der Gaufrage-Tapete zunächst das unbedruckte Papier vollflächig geprägt und erst danach bedruckt. Hierdurch erhält sie eine geschmeidige, griffige Struktur und ein scheinbar größeres Volumen. Außerdem lässt sie sich so einfacher tapezieren, da eine leichte dreidimensionale Verformung die Tapete auf der Wand leichter verschiebbar macht und sich unregelmäßige Wandflächen besser ausgleichen lassen. Bedruckte Papiertapeten werden durch die Gaufrage außerdem weniger glänzend.