Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen und die gekauften Tapeten an der Wand. Doch wohin mit den alten Tapeten und Tapetenresten, die zuvor von den Wänden entfernt wurden? Diese Frage steht im Zuge des Tapetenwechsels oftmals im Raum und lässt viele Spekulationen offen.

Können die Reste über den Hausmüll, also den Restmüll, entsorgt werden oder dürfen sie dem Altpapier und gelben Sack beigelegt werden? Muss für die Entsorgung von Tapeten Sperrmüll beantragt oder die Fahrt zum Wertstoffhof angetreten werden?

In diesem Beitrag klären wir, welcher Müll in Frage kommt und wo das Tapeten Entsorgen erlaubt ist. Eine Alternative zum Wegwerfen der Reste zeigen wir ebenfalls. Viel Spaß beim Lesen!

Dürfen Tapetenreste im Altpapier entsorgt werden?

Die Antwort: Nein!

Tapeten AltpapiertonneEine Tapete sieht nicht nur aus, als bestünde sie aus Papier, sie fühlt sich auch so an und riecht danach. Daher liegt der Gedanke nahe, den Tapetenmüll im Altpapier zu entsorgen. Doch falsch gedacht! Die Wandkleider bestehen zwar größtenteils aus Papier, aber eben nicht nur: Neben Papiertapeten kommen auch Vinyltapeten, Vliestapeten, Satintapeten, Textiltapeten und viele andere Tapetenarten zum Einsatz, die aus Baumwollfasern oder synthetischen Fasern bestehen. Kunststofftapeten enthalten PVC, welches keinesfalls im Altpapier entsorgt werden darf! Hinzu kommen Kleisterreste, die ebenfalls nicht in den Papiermüll gehören.

Zudem sind Tapeten nicht wasserlöslich. Dies ist zwar praktisch für den Einsatz an der Wand, jedoch vollkommen ungeeignet für das Altpapier-Recycling! Im Recycling-Kreislauf wird altes Papier in Wasser aufgelöst, um aus dem entstehenden Faserbrei neues Papier gewinnen zu können. Mit Papiertapeten ist dies aufgrund ihrer wasserunlöslichen Eigenschaften nicht möglich. Beim Recycling stören auch kleine Holzstückchen, die in Raufasertapeten verarbeitet sind, sowie Kunststoffanteile oder Farb- und Kleisterreste, die nicht zusammen mit Altpapier recycelt werden können.

Finger weg von der Altpapiertonne und Tapetenreste nicht im Altpapier entsorgen!

Wohin mit alten Tapeten?

Tapeten RestmülltonneNur mit der richtigen Mülltrennung kann die Umwelt geschützt werden. Daher spielt es keine Rolle, ob es sich um alte, abgerissene Tapeten mit Farb- oder Kleisterresten oder um eine neue, unbenutzte Tapetenrolle handelt, die bei der Renovierungsarbeit übrig geblieben ist. Es gilt: Tapetenmüll ist über den Restmüll zu entsorgen!

Tipp: Besonders in Mehrparteienhäusern ist darauf zu achten, dass die Nutzung der Restmülltonne vorab mit den Nachbarn geklärt wird, damit es keinen Ärger gibt, weil die Tapetenreste die Mülltonne verstopfen.

Für große Mengen Tapetenreste kann besser der Service im ortsnahen Recyclinghof, Wertstoffhof oder Abfallzentrum in Anspruch genommen werden. Die Tapeten können dort problemlos abgegeben werden. Ob eine Gebühr fällig wird oder nicht, variiert je nach Einrichtung und der dort geltenden Gebührenordnung.

Auch in speziellen Mülltüten lassen sich die Reste von Tapeten problemlos entsorgen. In einigen Gemeinden und Städten können solche Tüten und Beutel extra für Renovierungsarbeiten gekauft werden. Sie werden bei der Abholung des Hausmülls einfach neben die Restmülltonne an die Straße gestellt. Die Beantragung von Sperrmüll für die Entsorgung ist nicht notwendig.

Achtung: Tapeten gehören nicht in den gelben Sack oder in die gelbe Tonne!

Alternative zum Wegwerfen von Tapeten

Sind nach der Renovierung Abschnitte von der neuen Tapete übrig, die noch nicht an der Wand waren und weder mit Kleister noch mit Farbe verschmutzt sind, können diese zum Basteln und Dekorieren verwendet werden. Alte Blumentöpfe können damit beklebt, die nächsten Geburtstagsgeschenke darin verpackt oder Bilderrahmen damit befüllt werden.

Ob Tapete auf Leinwand, Weihnachtssterne aus Tapete oder Upcycling mit Möbeln - mit dieser Alternative müssen die alten Tapetenrollen und Tapetenreste nicht entsorgt werden, sondern werden sinnvoll verwertet.

Tipp: Falls noch große Mengen unbenutzter Papiertapete vorhanden sind, freuen sich die örtlichen Kindergärten und Kindertagesstätten über eine Spende. Sie benutzen die Wandbekleidungen, um mit den Kindern zu basteln oder zu malen.

Tapeten entsorgen - Ein Fazit

Wer neu tapezieren möchte, sollte anfallende Tapetenreste stets umweltfreundlich und fachgerecht entsorgen. Aufgrund der Materialien sowie Farb- und Kleisterreste darf die Tapete nicht in das Altpapier oder den gelben Sack gegeben werden, sondern ist mit dem Restmüll oder über den Recyclinghof/ Wertstoffhof zu entsorgen. Alternativ können übrig geblieben Tapetenrollen zum Dekorieren und Basteln verwendet oder für den guten Zweck gespendet werden.

Bildquellennachweis:

Altpapiertonne: Mülltonne blau: ©Thomas Söllner/stock.adobe.com
Restmülltonne: Mülltonne schwarz: ©Thomas Söllner/stock.adobe.com