Endlich sind die neuen Tapeten an der Wand und alles sieht so schön neu und sauber aus…wäre da nicht der hässliche schmutzige Sack in der Ecke in dem sich die Reste der alten Tapete häufen. In diesem Moment stellen sich viele die Frage:

Wo entsorge ich eigentlich alte Tapetenreste?

Gebrauchte Tapete gehören auf keinen Fall in die blaue Altpapiertonne. An den anstrengend abgekratzten Tapeten haften Farbreste und Kleister oder auch Putzreste. Einige Tapeten sind aus Materialien wie Vinyl, Vlies oder anderen Kunststoffverbindungen. Solche Materialien können nicht über die Papierhöfe recycelt werden.

Entsorgung von kleinen Mengen

Die von der Wand gekratzten alten Tapeten und die überschüssigen Reste der neuen Tapete gehören in der Regel in die schwarze Restmülltonne. Damit die noch mit frischem Kleister behafteten Reste bei der nächsten Leerung nicht in der Tonne kleben bleiben, sollten sie vorher in Beutel gefüllt werden. Sofern ihr in einem Mehrparteienhaus wohnt und euch die Mülltonne mit anderen Bewohnern teilt, solltet ihr dies vorher mit euren Nachbarn abklären.

Größere Mengen Tapetenreste entsorgen

Passen die Tapetenreste nicht in die Restmülltonne, könnt ihr euch entweder spezielle Mülltüten besorgen oder die Reste zum nächsten Recyclinghof bringen. Gegen eine Gebühr könnt ihr bei eurer Gemeinde spezielle Müllsäcke erwerben. Die Gebühr schwank von Kommune zu Kommune, je nach Gebührenordnung. Diese Säcke befüllt ihr mit den alten Tapeten und stellt sie zusammen mit der Restmülltonne an die Straße. Die Säcke werden dann von der Müllabfuhr mitgenommen. Alternativ könnt ihr die alten Tapeten aber auch zum nächsten Recyclinghof fahren. Wenn ihr Glück habt, nimmt der Recyclinghof die Tapeten kostenlos an. Ansonsten fällt eine Entsorgungsgebühr an. Auch diese Gebühr variiert je nach Recyclinghof und Gebührenordnung.

Unsere Empfehlung: Unbenutzte Tapeten verwenden

Sind nach der Renovierung Abschnitte von der neuen Tapeten übrig, die noch nicht an der Wand waren und weder mit Kleister noch mit Farbe verschmutzt sind, könnt ihr diese zum Basteln und Dekorieren verwenden. Hübscht doch einfach einen alten Blumentopf auf, verpackt die nächsten Geburtstagsgeschenke darin oder positioniert ein Stück der Mustertapete in einen Bilderrahmen. Den Bilderrahmen hängt ihr dann an eine schlicht gehaltene Wand. Das Wiederaufgreifen des Musters der Wand in einem Bilderrahmen erzeugt eine harmonische Raumwirkung.

Falls noch eine größere Menge der unbenutzten Tapete vorhanden ist und ihr dafür keine Verwendung habt, freuen sich die örtlichen Kindergärten darüber. Diese benutzen die Tapeten, um mit den Kindern zu basteln oder zu malen. Achtet aber darauf, dass ihr den Kindergärten nur Papiertapeten übergebt, da Vlies- oder Vinyltapeten hierfür nicht geeignet sind.