Runde Tapeten - Tapetenkreis-Paneele als Eyecatcher

Runde Tapeten - Tapetenkreis-Paneele als Eyecatcher

Wer eine Wand zum Eyecatcher machen möchte und eine Alternative zur klassischen Tapete oder zum gerahmten Bild sucht, wird hier fündig. In diesem Beitrag stellen wir runde Tapeten vor, die im Jahr 2021 zu den absoluten Trends der Wandgestaltung gehören und echte Hingucker sind!

Wandgestaltung mit runden Tapeten

Schon länger geht der Trend hin zur Akzentwand mit Tapete: Mit einer großflächigen Motivtapete wird nur eine Wand im Raum tapeziert. Die anderen Wände werden mit einer einfarbigen Tapete bestückt oder mit Wandfarbe gestrichen. Doch nicht jeder hat eine ausreichend große Fläche zur freien Verfügung, um eine Fototapete mit 2,70 m Höhe und 4,00 m Breite anzubringen und ihr Motiv wirken zu lassen. Runde Tapetenpaneele, auch bekannt als Tapetenkreis, schaffen hier Abhilfe.

Mit ihrem Durchmesser von 1,40 m (140 cm) passen runde Tapeten an nahezu jede Wand. So lassen sich auch in kleinen Räumen oder in Zimmern mit vielen Möbeln eindrucksvolle Motive anbringen. Ein Tapetenkreis eignet sich perfekt für Wände am Kopfende des Bettes oder oberhalb eines Sofas oder einer Kommode. Mit den Tapetenpaneelen lässt sich diese Fläche perfekt in Szene setzen und ein optisches Highlight in den Raum integrieren. Auch als Flurtapete eignen sich runde Tapeten hervorragend. Ihre Kreisform ist eine willkommene Abwechslung zu quadratischen Bildern, rechteckigen Möbeln und geraden Linien. Rund ist das neue eckig!

Zu kaufen sind die runden Tapetenpaneele bei uns im Onlineshop in einer großen Auswahl. Hersteller livingwalls präsentiert in seiner Kollektion Designwalls verschiedene runde Tapeten für jeden Geschmack, Einrichtungsstil und Raum. Mit Bäumen, Blumen und Tieren, als Kunst von Malern wie Van Gogh, mit Weingläsern oder Autos – bei den Motiven ist für jeden etwas Passendes dabei! Abhängig vom gewählten Bild lassen die Tapetenkreise unterschiedlichste Stimmungen und Atmosphären entstehen: modern oder Retro, natürlich oder abstrakt, aktivierend oder beruhigend, kunstvoll oder tierlieb.

Bitte beachten: Für eine optimale Wirkung der Motive ist ein gewisser Betrachtungsabstand notwendig, da beim Betrachten aus nächster Nähe ein leichter Unschärfe-Effekt unvermeidlich ist.

Runde Tapeten anbringen – so geht's

Die runden Tapetenpaneele bestehen aus 3 Bahnen und lassen sich mittels Wandklebetechnik im Handumdrehen an die Wand bringen lassen. Zuvor müssen sie mit Hilfe einer 3 mm starken Schablone aus Acrylglas als Kreis zugeschnitten werden. Die Schablone ist im Lieferumfang enthalten.

Da es sich um Tapeten mit Vliesträger handelt, kann die Wand mit einem herkömmlichen Vliestapetenkleister eingekleistert werden. Die runde Tapete lässt sich so Bahn für Bahn ohne Einweichzeit auf die mit Kleister bestrichene Wand kleben.

  1. Tapetenkleister anrühren
  2. Tapetenbahnen mit Hilfe von Schablone und Cuttermesser zuschneiden
  3. Wand ausmessen und mit einem Bleistift Hilfspunkte zum Ansetzen markieren
  4. Wand einkleistern
  5. Bahn für Bahn anbringen, dabei von oben nach unten und von links nach rechts arbeiten, sowie auf Stoß Naht an Naht, also ohne Überlappung kleben
  6. Mit einem Nahtroller die Ränder gut andrücken
  7. Tapete langsam trocknen lassen (nicht zu stark lüften oder heizen!)

Tipp: Wie bei jeder anderen Tapetenart, ist auch beim Tapezieren von einem Tapetenkreis wichtig, dass zuvor der Untergrund vorbereitet wird und gutes Tapezierwerkzeug vorhanden ist. Das Lesen einer Tapezieranleitung ist zu empfehlen, um Fehler zu vermeiden.